Pferd und Seele - Horsemanship ®








Ihr Partner für Horsemanship, Coaching und Traumapädagogik mit Pferd

Wer wir sind!

Merle Dreger *März 1984 (Diplom Pädagogin/Sozialtherapeutin)

 

Pferde begleiten mich schon mein ganzes Leben. Schon im Alter von 2 Jahren saß ich zum ersten Mal auf einem Pony. Man kann nicht behaupten, dass mich dieses Erlebnis nachhaltig geprägt hat, viel mehr waren es die vielen Jahren mit eigenen Pferden die danach folgten. Für mich waren sie schon immer mehr als eine Freizeitbeschäftigung, oder ein Hobby. Ich sah in ihnen treue Freunde, Vertrauenspersonen und wahre Lehrmeister. Ich bin sehr glücklich über den Verlauf und die Entwicklung meines Lebens, der ohne meine Freunde vielleicht weniger stabil gewesen wäre.
Nicht nur Pferde gehören zu meiner Leidenschaft. Motivierend aus meinem Wunsch, beruflich mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, studierte ich Erziehungswissenschaft und arbeite nun an einem Kooperationsprojekt zwischen Pferd und Kind.

Weiteres:

  •  1990-2008 Freizeitreiten, Lehrgänge in Westernreiten, einige kleine Turniererfolge
  •  2010 Universitätsabschluss
  •  2012 - 2014 Zusatzausbildung zur Sozialtherapeutin (ILK)
  • regelmäßige Lehrgänge ( Basispass, Longierlehrgang, Horsemanshipkurse, Erste-Hilfe-Kurse,...)
  • Parelli-Student: Level 3
  • 2018 Zertifizierte Trainerin für Pferdegestütztes Coaching (by Sabine Schweizer) 
  • 2019-2020 Weiterbildung zur Traumapädagogin (ECQAT) und Traumafachberaterin (ALH-Akademie)

 

Cherokees Cool Cliff American Paint Horse Wallach * 26.05.2010

  • auch 'Klexi' oder die 'Rennschnecke' genannt
  • Cliff wurde schonend eingeritten und nach dem Prinzip des Natural Horsemanship ausgebildet. Er ist sehr intelligent und einer der besten Lehrmeister und Geduldtrainer die man finden kann.
  • Zeigt gute Veranlagung zum Therapiepferd, zur Zeit aber noch zu jung

 

 

Ruby Sunday Shetland Pony * 08.08.2009

  • Ruby lebt erst seit Januar 2015 bei uns und befindet sich noch in der Grundausbildung 'Bodenarbeit'
  • Sie ist sehr gelehrig und immer artig. Eher ein kleiner Pausenclown

 


 

 Hope Deut. Reitpony * 12.05.2002 / verstorben März 2018

  • Hope kam im Mai 2014 direkt vom Schlachthof zu uns. Man entsorgte sie nach jahrelanger Schinderei als Zuchtstute dort, weil sie scheinbar keine Dienste mehr leisten konnte.
  • Sie ist schwerst traumatisiert und brauchte sehr lange, um sich bei uns einzuleben. Dennoch ist sie ein wundervoller und zuverlässiger Begleiter für Übungen am Boden. Sie ist sehr motiviert und vorsichtig und spiegelt ungewünschtes Verhalten direkt.
  • Weil wir sie als Beistellpferd zu schaden finden und sie sehr gerne mitarbeitet, darf sie auch bei uns kleine Aufgaben übernehmen.
  • Hope hat einen guten Zugang zu anderen traumatisierten Kindern und Jugendlichen gezeigt.

 

 

 Maximus Mini Shetland Pony * 1995



  • 'Kleinmän' ist mit 0,85m der Kleinste bei uns im Stall, das stört sein Ego leider garnicht. Max liebt es gebürstet und geknuddelt zu werden...oder gefüttert. Er ist nie frech oder böse, ganz im Gegenteil. Kinder können ihn stundenlang frisieren und kraulen. 
  • Lange Spaziergänge sind nicht mehr so sein Fall, allerdings nicht weil er es nicht schaffen könnte, sondern weil Herr Kleinmän einfach keine Lust hat. Seine 120kg können sehr störrisch sein. 


 


Cherokees EluMae  Cob-Mix *Januar 2016


  • Seit September 2017 lebt zudem die süße EluMae bei uns. Sie stammt aus Irland und wir haben sie nach DE importieren lassen, damit sie unsere Runde erweitert. Leider ist die Situation in Irland für viele Pferd sehr schlimm. Dank einer tollen Rettungsorganisation ist es gelungen, dieses zauberhafte Wesen zu retten.




Estella  Cob-Pinto-Mix  * Januar 2008


  • Genau wie EluMae stammt Estella aus Irland. Dort hatte sie kein schönes Leben und darf sich bei uns nun frei entfalten. Sie hat ein ganz neues Bewegungsmuster lernen müssen. Mittlerweile ist sie völlig genesen und ein super liebes und freundliches Stütchen.




Fayble McFlaush *April 2018

















Alle unsere Pferde und Ponys leben das ganze Jahr über im Offenstall direkt am Haus. Sie bekommen 24std. am Tag Heu zur freien Verfügung, schlafen im Sandpaddock oder toben im Obstgarten. Zweimal täglich werden die 'Räumlichkeiten' der Herrschaften gereinigt und kontrolliert, an 365 Tagen im Jahr! Hier wird nichts dem Zufall überlassen!